Skip to content

Fächerverbindender Unterricht

In den letzten beiden Schulwochen vor den Herbstferien führen wir an der Humboldtschule den fächerbindenden Unterricht durch.

Der Lehrplan fordert, dass jeder Schüler einmal im Schuljahr daran teilnehmen soll. Die Bewertung erfolgt in mindestens zwei Fächern.

Bearbeitet werden Themen, die nicht im Lehrplan stehen, sondern eine Ergänzung bilden.

Die fünften Klassen lernen z.B. alte Berufe kennen, die sechsten beschäftigen sich mit dem Wald, die siebenten mit der Zeit des Barock. In der neunten Klasse geht es um gesunde Lebensweise und in der zehnten um gute Umgangsformen.

In der ersten Woche arbeiten die Schüler innerhalb ihres normalen Stundenplanes in verschiedenen Fächern an den Themen. Die zweite Woche wird für Exkursionen sowie praktische Arbeit in und außerhalb der Schule genutzt, die Stundenpläne werden aufgelöst.

Am letzten Tag vor den Herbstferien erfolgt die Präsentation der Ergebnisse.

Durch Befragungen der Schüler und Lehrer wird unser fächerverbindender Unterricht optimiert und soll möglichst noch mehr die Interessen der Schüler befriedigen.

Ein langfristig entwickeltes Konzept minimiert den Organisationsaufwand der Lehrer, lässt jedoch genügend Freiraum für Veränderungen und Anpassungen.

Qualitätssiegel für Berufs- und Studienorientierung

Termine

3/25/19
Bauarbeiten

5/8/19
Frühlingsfest

5/15/19 - 5/22/19
Schriftliche Prüfungen

5/31/19
Unterrichtsfreier Tag

Login